Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Energiesparmeister 2016

Thüringen: Die Dauerbrenner

Albert-Schweitzer-Förderschule in Hildburghausen

Albert-Schweitzer-Förderschule in Hildburghausen

Albert-Schweitzer-Förderschule in Hildburghausen

Die Albert-Schweitzer-Förderschule setzt auf Langzeiteffekte. Bereits seit 18 Jahren ist Klimaschutz ein fester Bestandteil des Schulkonzeptes und wird den Förderschülern nicht nur im Rahmen des Unterrichtes, sondern auch bei Exkursionen und im Schulalltag vermittelt. So wendet zum Beispiel der Energiespardienst das im Unterricht gelernte Wissen direkt an und achtet in den Klassen auf einen sparsamen Umgang mit Strom, Wasser und Energie sowie auf die richtige Mülltrennung. Um die eigene CO2-Bilanz weiter zu verbessern, nutzt die Schule nicht nur Strom aus der eigenen Solaranlage, sondern setzt auf Baumpflanzaktionen für Schüler und Lehrer. Damit die Schüler den Zusammenhang zwischen Ernährung und Klimaschutz selbst erfahren können, wird das im Schulgarten angebaute Obst und Gemüse in der Schulmensa direkt zu klimafreundlichem Essen verarbeitet. Wissen zu erneuerbaren Energien und der Umwelt erhalten die Schüler auf ihren Exkursionen zum Forstamt, zum Wasserkraftwerk oder zu nahe gelegenen Biogasbetrieben sowie Wind- und Solaranlagen.

Detaillierte Projektbeschreibung (PDF, 125 kB)