Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Statements unserer Partner

  • a&o Hostels

    Oliver Winter, Geschäftsführer:

    „Die a&o Hostels sind schon seit Jahren Vorreiter für den umweltbewussten Umgang mit Ressourcen in der Low-Budget Hotellerie. Wir sind die erste Hostelkette, die ihre Häuser auf Klimaverträglichkeit hat prüfen lassen - wir sind stolz, den CO2-Fußabdruck der Klimaeffizienzklasse B erreicht zu haben. Alle unsere Häuser beziehen wasser- und energiesparende Produkte, verzichten auf „Klimafresser“ wie etwa Wellnessbereiche und achten unter eigens angesetzten Eco-Standards z. B. auf Vollwärmeschutz der Gebäude. Gerade deswegen unterstützen wir den Wettbewerb: Die Zukunft liegt in den Ideen der Jugend!“

    Zur Website
  • Klimaschutzschulenatlas (KSSA) des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen e. V.

    Dorothea Carl, Projektleitung Klimaschutzschulenatlas:

    "Der Klimaschutzschulenatlas (KSSA) ging 2009 online und wird seitdem vom UfU e. V. betreut. Mehr als 3500 Bildungseinrichtungen präsentieren ihre vielfältigen Aktivitäten auf eigenen Profilen und nutzen die Möglichkeit zur Vernetzung – ideal für alle Energiesparmeister-Schulen und die, die es noch werden wollen. Der KSSA informiert über aktuelle Projekte, Wettbewerbe, Konferenzen und Bildungsmaterialien; mithilfe des CO2-Schulrechners kann online ermittelt werden, welch große Wirkung schon durch kleine Veränderungen im Schulalltag erzielt werden kann. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Registrierung kinderleicht."

  • Zentralverband Sanitär Heizung Klima

    Birgit Jünger, Referentin Marketing:

    „Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima unterstützt 2019 erstmals den Energiesparmeister-Wettbewerb. Unsere ca. 24.000 Mitgliedsbetriebe im SHK-Handwerk leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Denn 30 % der Energie in Deutschland wird in Haushalten verbraucht, wovon der größte Anteil, nämlich 75 % auf die Raumwärme und 12 % auf die Warmwasserbereitung fällt. Moderne, energiesparende Lösungen in der Haus- und Gebäudetechnik sind somit zentral wenn es um Einsparungen geht. Die spannenden Aufgaben, die daraus für den Anlagenmechaniker SHK folgen, haben allein in 2017 über 34.000 Auszubildende in unserem Handwerk erkannt. Wir bieten zusammen mit unseren Landesverbänden bereits heute zahlreiche Aktivitäten in Schulen an, um z. B. auf Ausbildungsplätze im Handwerk hinzuweisen. Über unsere Nachwuchsinitiative ZEITZUSTARTEN hinaus freuen wir uns nun auf weitere Aktivitäten vor Ort beim Energiesparmeister-Wettbewerb 2019."