Energiesparmeister 2017

Thüringen: Die Forscher

von-Bülow-Gymnasium in Neudietendorf

von-Bülow-Gymnasium in Neudietendorf

von-Bülow-Gymnasium Neudietendorf

Die Energiesparmeister vom von-Bülow-Gymnasium richten ihren Blick in die Zukunft – genauer gesagt in Richtung Zukunft der Energieversorgung. Eines der der Hauptprobleme bei der Umstellung auf erneuerbare Energien ist die fehlende Speichermöglichkeit regenerativ erzeugten Energien. Innerhalb des Naturwissenschaft- und Technik-Unterrichtes entwickelte eine dreiköpfige Forschergruppe daher einen chemischen Energiezwischenspeicher. Dieser soll die ungenutzte Energie von Wind, Sonne oder den Gezeiten in elektrischen Strom umwandeln und anschließend Methan aus Kohlenstoffdioxid und Wasserstoff herstellen. Die gespeicherte Energie soll dann bei Energieflauten die Energieversorgung in Haushalten und Unternehmen übernehmen. Ziel des Projektes ist es, einen Energiezwischenspeicher ohne umweltschädliche Emissionen zu konzipieren und den Umstieg auf erneuerbare Energien voranzutreiben. Nach dem Abitur wollen die Jugendlichen im Rahmen eines naturwissenschaftlichen Studiums das Projekt weiter vorantreiben.

Detaillierte Projektbeschreibung (PDF, 162 kB)