Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Energiesparmeister 2019

Voting-Regeln

Jeder darf im Abstimmzeitraum vom 22. Mai bis 5. Juni pro Tag eine Stimme für seinen Favoriten abgeben. Die mehrfache Stimmabgabe pro Person und Tag (z.B. durch Nutzung technischer Hilfsmittel oder sonstige Umgehungen der Votingregeln) ist nicht zulässig, wird erkannt und führt zur Ungültigkeit und Löschung aller von diesem individuellen Nutzer abgegebenen Stimmen. Darstellung des Rankings auf der Website: In der Rankingliste sind die ersten drei Plätze verdeckt, da der Energiesparmeister „Gold“ erst am Tag der Preisverleihung (14. Juni) bekannt gegeben wird. Außerdem: Bei offensichtlicher Verletzung der Voting-Regeln und massiv auftretendem Missbrauch behalten wir uns vor, alle Stimmen am Ende des Votings noch einmal genauestens zu überprüfen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hamburg: Die Upcycler

Gymnasium Rahlstedt in Hamburg

Gymnasium Rahlstedt in Hamburg

Gymnasium Rahlstedt

Mit dem Wahlfach GLOBE haben die Schüler des Gymnasium Rahlstedt bereits seit 1997 die Möglichkeit, sich jede Woche im Unterricht intensiv mit den Themen Klima- und Umweltschutz auseinanderzusetzen. Im Rahmen des Kurses entwickeln sie Ideen, wie sie die Klimabilanz ihrer Schule wirksam verbessern können. Aktuell beschäftigen sich die Schüler vor allem damit, wie unser Konsumverhalten den Klimawandel beeinflusst. Um Alternativen zum schnellen und unbedachten Konsum anzubieten und den Lebenszyklus „alter“ Gegenstände zu verlängern, haben sie an der Schule einen Upcycling-Markt ins Leben gerufen. Alle Erlöse des Markts spenden sie an ihre Partnerschule in Afrika, die mit dem Geld ihren Schulgarten begrünen will. Um den Markt auch außerhalb der Schulgrenzen bekannt zu machen, informieren die Schüler über Aushänge, Zeitungsartikel und die Schulwebsite über ihr Projekt und präsentieren ihre Werke zudem im Stadtteilmuseum. Zukünftig hoffen die Schüler auf einen Stand im benachbarten Einkaufszentrum.

Detaillierte Projektbeschreibung (PDF, 154 kB)