Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Energiesparmeister 2019

Voting-Regeln

Jeder darf im Abstimmzeitraum vom 22. Mai bis 5. Juni pro Tag eine Stimme für seinen Favoriten abgeben. Die mehrfache Stimmabgabe pro Person und Tag (z.B. durch Nutzung technischer Hilfsmittel oder sonstige Umgehungen der Votingregeln) ist nicht zulässig, wird erkannt und führt zur Ungültigkeit und Löschung aller von diesem individuellen Nutzer abgegebenen Stimmen. Darstellung des Rankings auf der Website: In der Rankingliste sind die ersten drei Plätze verdeckt, da der Energiesparmeister „Gold“ erst am Tag der Preisverleihung (14. Juni) bekannt gegeben wird. Außerdem: Bei offensichtlicher Verletzung der Voting-Regeln und massiv auftretendem Missbrauch behalten wir uns vor, alle Stimmen am Ende des Votings noch einmal genauestens zu überprüfen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Niedersachsen: Die Unaufhaltsamen

Grundschule Moorriem in Elsfleth

Grundschule Moorriem in Elsfleth

Grundschule Moorriem in Elsfleth

Die Streuobstwiese ist gegossen, das Blockheizkraftwerk läuft, Energie sparen sie sowieso – was können sie also noch fürs Klima tun? Dieser Gedanke könnte der Anfang des aktuellen Projekts der Grundschüler aus Moorriem gewesen sein. Die Kinder beschlossen, ihr Abfallaufkommen unter die Lupe zu nehmen und durch Müllvermeidung den ökologischen Fußabdruck ihrer Schule zu verbessern. Außerdem sollten möglich viele weitere Menschen ihr Konsumverhalten überdenken und dem Klima zuliebe häufiger auf Verpackungen verzichten. Die folgenden Projekte können sich sehen lassen: Die Grundschüler verwirklichten einen Abfall-Info-Film sowie eine Recycling-Modenschau und fertigen Tragetaschen, die sie im örtlichen Supermarkt als Ersatz für Tüten auslegen. Das Spielzeug, das sie aus alten Verpackungen herstellten, erfreut sich auch in der benachbarten Kita großer Beliebtheit. Außerdem bastelten die Grundschüler Vorschläge wie man ihre Lieblingssüßigkeiten umweltfreundlicher verpacken könnte und schickten diese an die jeweiligen Unternehmen.

Detaillierte Projektbeschreibung (PDF, 111 kB)