Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Energiesparmeister 2018: Bundesumweltministerium zeichnet Klimaschutz-Engagement von 16 Schulen aus

Landessieger kämpfen bis zum 6. Juni auf www.energiesparmeister.de um den Bundessieg / Sonderpreis zum Jubiläum für Schule aus Nordrhein-Westfalen / Preisverleihung am 15. Juni in Berlin

Berlin, 23. Mai 2018. Aus knapp 270 Bewerbungen hat die Jury des Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen das beste Klimaschutzprojekt aus jedem Bundesland ausgewählt – von einer schülereigenen Reparaturwerkstatt über ein selbst programmiertes Verleihsystem für E-Bikes bis hin zu Klimaschulungen von Schülern für Lehrer. Die 16 Landessieger erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Wer das zusätzliche Preisgeld und den Titel „Energiesparmeister Gold“ gewinnt, entscheidet eine Online-Abstimmung bis zum 6. Juni auf www.energiesparmeister.de.

Energiesparmeister aller Bundesländer auf einen Blick

Diese 16 Landessieger konkurrieren im Online-Voting um den „Energiesparmeister Gold“:

Neben den 16 Landessiegern wurde zum zehnten Geburtstag des Wettbewerbs ein Jubiläumssieger aus den ehemaligen Gewinnern gekürt. Den mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für das Projekt mit der besten Weiterentwicklung seit seiner Auszeichnung erhält das Steinhagener Gymnasium (JPG, 6,58 MB) aus Nordrhein-Westfalen.

Schulen mit großem CO2-Fußabdruck

Allein durch ihren Energieverbrauch für Beleuchtung und Heizen verursacht eine mittelgroße Schule rund 300 Tonnen CO2 im Jahr. Um diese Menge CO2 zu kompensieren, sind etwa 24.000 Buchen nötig. „Mit dem Energiesparmeister-Wettbewerb zeichnen wir Schulen aus, die ihren CO2-Fußabdruck verkleinern. Gleichzeitig wollen wir andere Schulen zum Nachmachen anregen“, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online. Der Wettbewerb wird bereits zum zehnten Mal von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft realisiert, in diesem Jahr im Rahmen der vom Bundesumweltministerium beauftragten Kampagne „Mein Klimaschutz“.

Abstimmung über Bundessieg bis zum 6. Juni

Welches Projekt das Zeug zum Bundessieger hat, entscheiden Internetnutzer bis zum 6.Juni auf www.energiesparmeister.de/voting. Der Bundessieger wird am 15. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben.

Paten und Unterstützer des Energiesparmeister-Wettbewerbs

Neben Geld- und Sachpreisen werden die 16 Gewinner-Schulen mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt. Die Paten unterstützen ihren Energiesparmeister bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: Abfallwirtschaftsbetrieb München, atmosfair gGmbH, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, ENGIE Deutschland, Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH, Florida-Eis Manufaktur GmbH, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Mittelbrandenburgische Sparkasse, Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg, Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen und WEMAG AG.

Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb die a&o Hostels und die Vaude GmbH & Co. KG. Als reichweitenstarke Medienpartner agieren der auf pädagogisch-didaktische Fachzeitschriften spezialisierte Friedrich-Verlag, das Wissensmagazin National Geographic KIDS, das Naturkostmagazin Schrot&Korn sowie das bundesweite Schülermagazin YAEZ. Unterstützt wird der Wettbewerb auch von Deutschlandfunk Kultur mit Berichterstattung in der Sendung „Kakadu“.

Über den Energiesparmeister-Wettbewerb

Der Energiesparmeister-Wettbewerb (http://www.energiesparmeister.de) ist eine Aktion innerhalb der Kampagne „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums. Der Schulwettbewerb wird seit zehn Jahren von co2online durchgeführt. Dabei werden jedes Jahr Preise in Höhe von insgesamt 50.000 Euro an engagierte Schüler und Lehrer vergeben.

Über „Mein Klimaschutz“ und co2online

„Mein Klimaschutz“ (https://www.mein-klimaschutz.de) ist eine Mitmachkampagne des Bundesumweltministeriums, realisiert von co2online. Sie motiviert Verbraucher, den eigenen CO2-Fußabdruck dauerhaft zu verkleinern.

Die gemeinnützige co2online GmbH (https://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Unterstützt wird co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

Hinweis an Redaktionen:

Wegen der limitierten Anzahl von Plätzen bitten wir Medienvertreter um Anmeldung für die Preisverleihung am 15. Juni 2018 in Berlin. Gerne vermitteln wir auf Anfrage den Kontakt zu den Preisträgern. Druckfähiges Bildmaterial der Preisträger gibt es auf www.energiesparmeister.de/presse.