Preisträger 2010

Berufsbildende Schule Ritterplan (Niedersachsen)

Wir haben uns gemeinsam mit unseren Lehrern bei unserem Energiesparprojekt auf ein Themenfeld konzentriert: Das nachhaltige Waschen, Reinigen und Spülen. Um verschiedenen Zielgruppen zu erreichen, informieren wir in Mensen, beraten in Einkaufszentren oder beraten Unternehmen mit einem hohen Waschaufkommen.

Zur Berufsbildenden Schule Ritterplan

Schulzentrum Neckartenzlingen (BaWü)

Wir finanzieren mit Solarläufen, Fensterputzaktionen und Schüler-Solaranleihen Kollektoren und Photovoltaik-Anlagen. Durch die Energieerzeugung und Einsparung erwirtschaften wir 22.500 Euro pro Jahr.

Zum Schulzentrum Neckartenzlingen

Berufsbildungszentrum in Neuss (NRW)

Für zwei Stunden pro Woche steht „Umweltmanagement“ auf unserem Stundenplan. Natürlich reden wir nicht nur darüber, sondern setzten unsere Ideen um: So beträgt der Energieverbrauch und CO2-Ausstoß pro Schüler nur noch 43 Prozent des Wertes von 1998.

Zum Berufsbildungszentrum

Pestalozzischule in Rinteln (Niedersachsen)

Wir haben gemeinsam mit unseren Lehrern zwei Theaterstücke geschrieben, Plakate mit Energiespartipps gestaltet und ein Energiefahrrad, mit dem wir selbst Strom erzeugen können gebaut. Regelmäßig veranstalten wir Energie- und Umwelttage.

Zum Pestalozzischule

Wilhelm-Raabe-Schule Lüneburg (Niedersachsen)

Bereits seit Anfang der 90er Jahre setzen wir auf Solarenergie und unterstützten unsere Partnerschule in Tansania mit den Erträgen aus der Solaranlage. Unser Ziel ist es, unser Partnerschule eine umweltfreundliche Stromversorgung zu ermöglichen.

Zur Wilhelm-Raabe-Schule

Friedrich-v. Bodelschwingh-Schulen in Bielefeld

Zum Klimagipfel in Kopenhagen organisierten wir die 1. Bielefelder Klimawoche mit Expertenvorträge, Filmvorführungen und Diskussionen. Dabei gelang es uns, viele externe Partner einzubinden. Seitdem findet die Bielefelder Klimawoche jedes Jahr statt.

Zur Friedrich-v. Bodelschwingh-Schule